Shabbyblogs

Montag, 15. April 2013

Jabba the Hutt-Pyjamakissen

Wie lange mein Sohn darum gebeten hat, ihm endlich einen Jabba zu nähen. Ich weiß es nicht... Seit Wochen ging das so, dann sah ich mit Ostern eine gute Gelegenheit ihm diesen zu schenken. Die Anregung bzw. die Hilfe der Umsetzung fand ich in diesem Buch. 


Darin findet man eine ganze Menge Ideen für kleine und große Star Wars-Fans.
Und so habe ich mich also an die Arbeit gemacht und heraus kam dies hier: 

Das Kissen besteht aus super kuschligem Micro-Fleece, die Augen und die Nase aus Fleece,
der Mund ist ein langer schwarzer Reißverschluß, hinter dem sich eine riesige Tasche befindet,
in der so allerhand Platz findet. 


Genial ist die große Öffnung, wo in jedem Fall ein Pyjama
(und auch das ein oder andere Kuscheltier ;-))
Platz findet. 

Mein Sohn war auf jeden Fall ganz hin und weg und geht ohne Jabba nicht mehr schlafen :-)

Da sage ich doch mal: Mission geglückt! :D

Liebe Grüße
Giusi

Kommentare:

  1. Der ist ja riesig... voll cool - sieht man erst, wenn man Deinen Sohn zum Vergleich sieht - voll gelungen :)

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön! :-) Und mein Sohn schläft wirklich nicht mehr ohne hin... Er ist einfach - auch von der Größe her - perfekt... Im übrigen fliegt der Pyjama trotzdem noch im Zimmer rum ;-)

    AntwortenLöschen